Mauerarbeiten – Tag 11 bis 13

09. Juli 2017 hausbau 0
Mauerarbeiten – Tag 11 bis 13

Da relativ wenig sichtbare Fortschritte in den letzten drei Tagen zu erkennen sind, fasse ich die drei Tage mal kurz zusammen.

Im Vergleich zum zehnten Tag der Mauerarbeiten wurde die erste Innenwand soweit fertiggestellt, dass der Ringanker für diese Wand gegossen werden könnte. Die beiden seitlichen Außenwände wurden auch soweit fertiggestellt, dass dort auch der Ringanker gegossen werden könnte. An der Gartenseite wurde die Außenmauer ebenfalls hochgezogen. Viel Zeit kostete die Vorbereitung für das Gießen der Betonpfeiler und des Unterzuges, welcher unter dem überdachten Bereich entlang läuft. Seit Mittwoch werden die Einschalungen der Betonteile gefertigt. Wir hoffen, dass die Einschalung am Montag fertig wird, damit der Maurertrupp ab Dienstag sich voll und ganz auf die Innenwände stürzen kann. Das wären dann insgesamt vier Tage für die Einschalung. Werden die Bauarbeiter am Montag nicht fertig, wird der versprochene Fertigstellungstermin für den Rohbau am Freitag wohl nicht zu halten sein.

UPDATE 11.07.2017: Wie man sich irren kann….

Mauerarbeiten Tag 13 Blick von Garage
Mauerarbeiten Tag 13 Blick von Garage
Die Fensteröffnungen wurden mit Styrodurplatten auf die richtige Brüstungshöhe gebracht.
Die Fensteröffnungen wurden mit Styrodurplatten auf die richtige Brüstungshöhe gebracht.
Für die Betonpfeiler wurden die Armierungsstäbe eingeschalt.
Für die Betonpfeiler wurden die Armierungsstäbe eingeschalt.
Für die Betonteile wurde mit den Schalungsarbeiten begonnen.
Für die Betonteile wurde mit den Schalungsarbeiten begonnen.
Beim Blick von oben ins Haus sieht man die erste Innenwand stehen. Am Ende der Wand wurde ebenfalls ein Betonpfosten mit Schalungssteinen vorbereitet.
Beim Blick von oben ins Haus sieht man die erste Innenwand stehen. Am Ende der Wand wurde ebenfalls ein Betonpfosten mit Schalungssteinen vorbereitet.

Bei unseren täglichen Baurundgängen haben wir einige Stellen im Mauerwerk gefunden, wo wir uns nicht sicher sind, ob diese fachlich korrekt sind oder einen Mangel darstellen. Unsere Befürchtung ist auch, dass zu breite Fugen und Mörtel, der zur Ausbesserung von schadhaften Steinen verwendet wird, eine Wärmebrücke bilden können.

Leider ist unser Bauherrenberater vom BSB e.V. noch im Urlaub. So wie er aus dem Urlaub zurück ist, werden wir ihm u. a. folgende Bilder zeigen und fragen, was er davon hält.

Anscheinend wurde die Mauerecke abgefahren und danach versucht, die fehlende Ecke mit Mörtel zu ersetzen.
Anscheinend wurde die Mauerecke abgefahren und danach versucht, die fehlende Ecke mit Mörtel zu ersetzen.
an manchen Steinen sind Ecken heraus gebrochen.
An manchen Steinen sind Ecken heraus gebrochen.
Breite Fuge trotz Planstein.
Breite Fuge trotz Planstein.

Im Übrigen haben wir weder vom Bauleiter einen Bauablaufplan erhalten, noch hat uns der Fensterbauer zum Zwecke einer Terminabsprache angerufen. Am Dienstag wurde es uns noch gesagt. Um die Gründe hierfür zu erfahren, werde ich am Montag den Telefonhörer in die Hand nehmen und mit den beiden Herren telefonieren.

UPDATE 11.07.2017

Wir haben mit unserem Bauleiter telefoniert und nach dem Bauablaufplan gefragt. Er konnte ihn bisher nicht erstellen, da ihm die Angaben vom Fensterbauer fehlten. Klar, dass er ohne diese Angaben keinen Plan aufstellen kann.
Daraufhin haben wir beim Fensterbauer angerufen und einen Termin vereinbart, wo noch einmal das Angebot besprochen und letzte Fragen geklärt werden sollen. Auch die benötigte Lieferzeit ab Aufmaß wurde uns genannt: ca. acht bis neun Wochen wird es wohl dauern, bis die Fenster bei uns eingebaut werden können. Wir hatten bisher mit fünf oder sechs Wochen gerechnet. Das wirft unseren Zeitplan so erheblich durcheinander, dass wir unser Ziel, Weihnachten dieses Jahr in unserem Haus zu feiern wohl oder übel aufgeben müssen.

UPDATE 18.07.2017

Wir haben jetzt den Ablaufplan erhalten. Wie befürchtet, wird der Einzug erst im Januar möglich sein.

Allerdings gibt es auch Erfreuliches zu vermelden: Während des Richtfestes haben wir mit unserem Bauherrenberater vom BSB e.V. sprechen können. Die o.g. Befürchtungen zur Ausführung der Mauerarbeiten sind nicht so dramatisch. Auch wenn sie optisch nicht so schön sind, sind sie technisch nicht zu beanstanden. Und die Optik verschwindet ja bald unter dem Putz. Also alles gut!


Kommentar verfassen