Grundstückssuche Teil 2

12. Februar 2015 hausbau 0
Grundstückssuche Teil 2

Nachdem wir jetzt die Kriterien für unser Wunschgrundstück festgelegt haben, geht es mit der Suche los.

Erste Anlaufstelle sind die gängigen Immobilienportale im Internet: Immobilienscout24.de, Immonet.de und Immowelt.de sind die drei größten. Dort kann man die Region und die gewünschten Kriterien eingeben und danach suchen lassen. Dabei wird uns schnell klar: Groß ist die Auswahl an geeigneten Grundstücken nicht. Entweder passt die Lage nicht (Industriegebiet gleich neben an, zu weit von der Stadt weg, zu teuer oder zu klein).

Grundstücke in Magdeburg

Die Suche nach Grundstücken in Magdeburg haben wir schnell aufgegeben. Die Grundstückspreise sind jenseits von gut und böse. In entsprechender Lage geht es erst ab 150€/m² los. Für eine Stadt wie Magdeburg (bitte nicht falsch verstehen, liebe Magdeburger) und für uns viel zu teuer. Die Preise sind sicherlich der Marktsituation geschuldet.

Es geht aufs „Land“

So bleibt uns nur eins: Es wird wohl der Stadtrand werden. Von der Infrastruktur ist Barleben 1. Wahl. Allerdings reichen die Preise dort auch schon an die 100€/m² heran. Aktuell gibt es keinerlei Grundstücke in unserer Wunschgröße ab 800m² in Barleben. Wir brauchen also Alternativen.

Andere Orte, die unsere Kriterien erfüllen, wären dann noch Niederndodeleben (Gemeinde Hohe Börde) und die Gemeinde Sülzetal mit den Orten Langenweddingen und Osterweddingen. Gute Infrastruktur kann man in beiden Gemeinden finden. Bisher haben wir aber noch keine Grundstücke finden können. Die, die uns auf den ersten Blick gefallen haben, enttäuschten dann bei einem Vorort-Besuch.

Alte Anzeigen

Bei der Recherche im Internet passierte es und nicht selten, dass Anzeigen schon veraltet waren. Da muss man aufpassen. Passiert ist uns das, als wir uns schon fast in ein Baugebiet verliebt hätten. In Niederndodeleben gibt es ein Wohngebiet, was gerade im entstehen ist. Ruhige und dennoch zentrale Lage, herrlich an einem Hügel gelegen mit einen schönen Blick in die Magdeburger Börde. Als wir dann mit der Gemeinde und den Maklern telefoniert hatten, mussten wir feststellen, dass schon alle! Grundstücke verkauft waren. Schade! Dann muss die Suche weitergehen.

Wir werden weiter auf der Suche bleiben und die Immobilienportale im Auge behalten.


Kommentar verfassen