Bauwoche 12 – Mauerarbeiten fertiggestellt

16. August 2017 hausbau 1
Bauwoche 12 – Mauerarbeiten fertiggestellt

Zeitraum 26. Juli 2017 – 01. August 2017

In der zwölften Bauwoche konnten die Mauerarbeiten fertiggestellt werden. Am Mittwoch setzten die Maurer den letzten Stein im Haus. Danach wurde die Abdichtung in Form von Bitumen Schweißbahnen auf die Bodenplatte aufgebracht.

Alle Innenwände stehen.
Alle Innenwände stehen.
Die Bitumen Schweißbahn wurde auf die Bodenplatte geklebt. Sie dient der Abdichtung.
Die Bitumen Schweißbahn wurde auf die Bodenplatte geklebt. Sie dient der Abdichtung.

Am Donnerstag kamen die Dachklempner auf unsere Baustelle und begannen, die Dachentwässerung anzubringen. Die Dachentwässerung besteht in unserem Falle aus einer Regenrinne sowie vier Regenfallrohren aus Titanzinkblech. In der Genehmigungsplanung waren allerdings nur zwei Regenfallrohre zur Dachentwässerung vorgesehen. Nach den Berechnungen des Dachklempners sind bei der großen Dachfläche unseres Hauses aber vier Fallrohre notwendig. Darüber informierte uns unser Bauleiter telefonisch. In dem Telefonat wurden dann auch gleich die genauen Positionen der Fallrohre geklärt. Da an einer Hausecke unsere Garage stehen wird, müsste ein Fallrohr neben der Garage entlang nach unten geführt werden. Deshalb machte unser Bauleiter den Vorschlag, dieses Fallrohr auf das Garagendach zu führen. Dadurch würden wir uns Arbeit ersparen, weil wir das vierte Fallrohr nicht mit der geplanten Zisterne im Garten direkt verbinden müssten. Weniger Arbeit, weniger Zeit und weniger Kosten für uns: Ein Vorschlag der uns gefällt! Ebenso gefällt uns, dass uns durch die beiden zusätzlichen Fallrohre kein Mehrpreis durch Compacta Bau in Rechnung gestellt wird.

Die Regenrinne aus Titanzink. Der "Kamm" soll Vögel vom Brüten unter den Dachziegeln abhalten.
Die Regenrinne aus Titanzink. Der „Kamm“ soll Vögel vom Brüten unter den Dachziegeln abhalten.
Die Dachlatten, Konterlattung und die Unterspannbahn sind verbaut. Die Unterspannbahn wurde mit der Dachrinne verklebt, damit kein Wasser hinter die Dachrinne laufen kann.
Die Dachlatten, Konterlattung und die Unterspannbahn sind verbaut. Die Unterspannbahn wurde mit der Dachrinne verklebt, damit kein Wasser hinter die Dachrinne laufen kann.

Die von unserem Bausachverständigen bemängelten Dachlattenstöße wurden am Dienstag mit den Dachlattenverbindern versehen, so dass sie jetzt den anerkannten Regeln der Technik bzw. der entsprechenden DIN gerecht werden.

Die Dachlattenstöße wurden mit den Dachlattenverbindern überbrückt. Sie sorgen für die notwendige Stabilität.
Die Dachlattenstöße wurden mit den Dachlattenverbindern überbrückt. Sie sorgen für die notwendige Stabilität.
Die Dachlattenverbinder im Detail.
Die Dachlattenverbinder im Detail.

Der Schornstein wurde noch nicht fertiggestellt. Laut Aussage vom Bauleiter wird erst im Zuge der Dacheindeckung der Schornstein aus dem Dach heraus geführt. So soll vermieden werden, dass am Schornstein unnötig Regenwasser ins Haus eindringen kann.

Das Haus mit Dach am Ende der 11. Bauwoche: Die Konturen sind zu erkennen.
Das Haus mit Dach am Ende der 11. Bauwoche: Die Konturen sind zu erkennen.
Das Haus am Ende der 12. Bauwoche. Das Dach ist dicht, auch wenn die Dachziegel noch fehlen. Zumindest die Regenrinne ist dran.
Das Haus am Ende der 12. Bauwoche. Das Dach ist dicht, auch wenn die Dachziegel noch fehlen. Zumindest die Regenrinne ist dran.

In der nächsten Bauwoche soll die Dacheindeckung erfolgen. Dazu erhielten wir am Montag von unserem Bauleiter per E-Mail die sogenannte „Windsogberechnung“.

Bei der Windsogberechnung wird ermittelt, an welchen Ziegeln Sturmklammern angebracht werden müssen. Wichtig sind dabei die Lage, die Ausrichtung, die Dachneigung des Hauses und die zu verlegenden Dachziegel. Die Sturmklammern halten die Dachziegel im Falle eines Sturmes fest. Bei den beiden kleineren Dachflächen müssen auf der gesamten Dachfläche Sturmklammern an jedem dritten Dachziegel angebracht werden. Bei den beiden größeren Dachflächen ist dies lediglich an den ca. 160cm breiten Rändern notwendig. In der Mitte dieser Dachflächenl müssen keine Sturmklammern angebracht werden.


1 Gedanke zu “Bauwoche 12 – Mauerarbeiten fertiggestellt”

Kommentar verfassen